Olivenöl und Gesundheit

Olivenöl und Gesundheit

Olivenöl und Bluthochdruck

Die Beziehung zwischen Fetten in der Ernährung und Bluthochdruck ist noch nicht genau geklärt. Es ist jedoch bewiesen, daß sich die mediterrane Ernährungsweise mit ihren verschiedenen Eigenschaften, z.B. dem niedrigen Gehalt  an gesättigten Fettsäuren (SAFAs), dem hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFAs), an Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Mikronährstoffen, bei Bluthochdruck positiv auswirkt und daher für die Gesundheit förderlich ist. Die durch die Nahrung aufgenommenen MUFAs könnten dabei einen größeren Schutzeffekt haben, als ursprünglich angenommen.

Olivenöl und Diabetes

Die traditionelle mediterrane Küche erfüllt alle Anforderungen an eine bedarfsgerechte Diabeteskost. Sie enthält viel Gemüse und Getreide. Kohlenhydrate werden hauptsächlich in Form von ballaststoffreicher Kost aufgenommen. Außerdem hat sie einen geringen Gehalt an SAFAs und einen hohen Gehalt´an MUFAs, hauptsächlich aus Olivenöl. Der absolute Fettgehalt kann in Abhängigkeit individueller Anforderungen variiert werden. Für Patienten mit Diabetes ist neben der Umstellung auf eine gesunde Ernährungsweise die Normalisierung des Körpergewichtes von großer Bedeutung.